​Bis Informationen dorthin gelangen, wo sie gebraucht werden, sind immer wieder Unterbrechungsstellen zu überwinden, die sich an den Systemgrenzen auftun. Hier sind intelligente Werkzeuge gefragt, die dafür sorgen, dass Daten möglichst automatisiert weitergereicht werden, um Fehlerquellen und Verzögerungen zu vermeiden.

Soweit zum Grundsätzlichen, das die Rahmenbedingungen vieler BI-Projekte mitbestimmt. Im konkreten Fall begann alles damit, dass sich Management und Controlling bei alupress einen zeitnahen Blick auf die Personaldaten wünschten, um jederzeit und auf Knopfdruck einen Überblick über Personalstände, Produktivstunden, Absenzen und Überstunden zu haben - und damit eine solide Basis für eine transparente Projekterfassung und -abwicklung.

Es folgte ein von cubido initiierter Workshop in Brixen, bei dem Datenbank Know-how vermittelt und die relevanten Informationsprozesse analysiert wurden, um gemeinsam die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Data Warehouse Projekt zu definieren. Als entscheidende Crux erwies sich dabei die Extraktion und Transformation der Daten zwischen SAP-System und SQL Datenbank. Dazu Matthias Zangl, Projektleiter bei cubido: „Mit dem von uns entwickelten Tool können wir auf Basis der SQL Server Integration Services (SSIS) die Personaldaten über die vom SAP-System zur Verfügung gestellten Business-Schnittstellen auslesen, aufbereiten und damit das Data Warehouse befüllen; und zwar genau in der Datenlogik und Struktur, die alupress für seine Management-Reports benötigt.“

Wenn Stefano Sudaro, IT-Leiter bei alupress, heute auf das Projekt zurückblickt, dann betont er die Weichenstellung, die damals erfolgte und die Systeme enger zusammenbrachte: „Es war kein großes Projekt. Aber es war für uns strategisch wichtig, diese Datenbrücke zu bauen. Weil es uns auch gezeigt hat, dass sauber ETL-Prozesse (Extract, Transform, Load), in denen Daten von einem System abgezogen, verarbeitet und als Report hochgeladen werden, zu den Hausaufgaben gehören, damit das Berichtswesen im Unternehmen funktioniert und effektiv genutzt werden kann.“