SQL Server 2008 - End of Support

Christoph Heichinger
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Am 9. Juli 2019 endet der erweitere Support des Microsoft SQL Servers 2008. Das gilt sowohl für die Originalversionen als auch für die R2-Editionen von SQL Server 2008. Microsoft stellt ab diesem Datum keine Patches und Security Updates mehr zur Verfügung.

Was bedeutet das für Sie als Unternehmer?

Ohne weitere Versorgung mit Security Updates besteht die Gefahr, dass trotz Firewall, Virenscanner & Co. neue Sicherheitslücken entdeckt und ausgenutzt werden. Beheimatet der SQL Server 2008 auch noch eine DSGVO-relevante Applikation, in der z.B. personenbezogene Daten verarbeitet werden, ist Handlungsbedarf gegeben. In der Datenschutzgrundverordnung wird nur von dem „Stand der Technik“ gesprochen – nirgends wird genau definiert, was das im Detail bedeutet bzw. welche Technologie hier einzusetzen ist.

Jetzt lässt es sich philosophieren, wie der „Stand der Technik“ aussieht, aber eines ist gewiss: Wenn von einer Technologie oder einem Produkt bereits vier neuere Versionen (SQL 2012, SQL 2014, SQL 1016 und SQL 2017) am Markt sind, kann man sich im Fall der Fälle nicht mehr darauf berufen, auf dem neuesten Stand zu sein.

Neben dem Stand der Technik wird in der DSGVO auch über Implementierungskosten gesprochen, denn natürlich sollen die Implementierungskosten für Schutzmaßnahmen ein Unternehmen nicht in den Konkurs treiben.


Welche Optionen habe ich als Unternehmen?

Oftmals laufen alte Versionen von SQL Servern aus dem einfachen Grund, weil niemand mehr im Unternehmen ist, der die darauf laufenden Applikation noch kennt. Hier heißt es dann oft: don´t touch! Ist dies bei Ihnen der Fall, gibt Ihnen Microsoft die Möglichkeit, in der gesicherten Umgebung, in Ihrer Azure Cloud, noch weitere drei Jahre, sprich bis Juli 2022, Support zu bekommen. Dafür muss Ihr SQL Server nach Microsoft Azure übersiedeln. Angenehmer Nebeneffekt: Läuft Ihr SQL 2008 auf Windows Server 2008 (für den supportseitig ähnliches gilt) erhalten Sie für den Windows Server 2008 Support bis Jänner 2023.

Neben dem Umzug in die Cloud besteht auch die Möglichkeit, Ihren SQL 2008 Server auf eine neue Technologie (zum Beispiel den Microsoft SQL 2017) zu heben, die wieder dem Stand der Technik entspricht.


Sie sind sich unsicher, wie Sie weiter vorgehen sollen?

Unser Tipp: Lassen Sie sich nicht zu viel Zeit. Der 9. Juli 2019 ist schneller da als Ihnen lieb ist!

cubido bietet einen kostenlosen Assessment Workshop an, in dem wir evaluieren, welche Strategie für Ihre SQL Datenbanken und die zugehörigen Applikationen die beste ist. Macht eine Übersiedelung in die Cloud Sinn oder reicht ein einfaches Upgrade auf die neueste Version in Ihrer bestehenden IT Umgebung? Die Datenbankexperten der cubido helfen Ihnen gerne!

Vereinbaren Sie am besten einen Termin mit unseren Experten.

 

Links

Updates for innovators: Abonnieren Sie unseren Blog