Analytics

Systemische Sammlung, Analyse, Aufbereitung und Darstellung Ihrer Daten für optimale operative und strategische Entscheidungen.

Advanced Analytics
Mit Hilfe von Advanced Analytics Lösungen gelingt es, entscheidende Verbesserungen in...
Mehr lesen
Predictive Analytics & Maintenance
Predictive Analytics ermöglicht es, mit Hilfe unternehmenseigener Daten zukünftige Trends...
Mehr lesen
Selfservice BI, Adhoc Analysen
Die Anwender der einzelnen Fachabteilungen können jederzeit eigenständig und unabhängig...
Mehr lesen
Machine Learning
Ein System lernt aufgrund eines aus Algorithmen aufgebauten Modells aus bereits erfolgten...
Mehr lesen
Data Warehouse
Das Data Warehouse ist das Herzstück Ihres BI Projektes. Nicht nur alle internen...
Mehr lesen
Data Science
Data Science bietet Ihnen die Chance - nicht auf den ersten Blick ersichtliches Wissen -...
Mehr lesen

Development

Umfassende Situationsanalyse, fundierte Beratung, professionelle Umsetzung individueller Softwarelösungen sowie kompetente Unterstützung.

Development
Wir entwickeln für Sie individuelle Lösungen mit projektspezifischen Funktionen.
Mehr lesen
Business Process Management
​​​​​​​Wir führen durch das Business Process Management eine kontinuierliche Verbesserung...
Mehr lesen
SharePoint Entwicklung
Unsere SharePoint EntwicklerInnen, entwickeln und erstellen Konzepte und Lösungen für die...
Mehr lesen
Internet of Things
Das Internet der Dinge (Internet of Things; IOT) beschreibt die zunehmende Vernetzung...
Mehr lesen
Zur Übersicht
Zur Startseite
Schliessen

Aktuelles

Neuigkeiten rund um cubido.
Zur Übersicht

FireStart – Ein Überblick

FireStart ist ein BPM System der Firma FireStart GmbH.  Die BPM Suite unterstützt den gesamten BPM Cycle. Von der Modellierung über die Automatisierung bis hin zur Analyse der Prozesse.

Ich möchte Sie hier nicht mit der Aufzählung aller möglichen Funktionen des Systems langweilen, denn dazu können Sie auch das Handbuch hernehmen oder die Homepage besuchen. Ich möchte mich darauf konzentrieren Ihnen einen Überblick über die Funktionen zu geben und auf jene, die mir wichtig erscheinen und welche sich von anderen Systemen abheben, eingehen.

Zuerst ein paar grundlegende Worte zur FireStart BPM Suite. FireStart hat meiner Meinung nach einen großen Schritt gemacht um die oft vorherrschende Kluft zwischen IT und Fachabteilung zu überbrücken. Sowohl der fachliche Part als auch der technische Teil wird in ein und demselben System gestaltet. Genau das, was die BPM auch ausmacht.

 

Einen Einstiegspunkt bietet hier zum Beispiel die Prozesslandkarte:

Diese bietet Ihnen die Möglichkeit mit einer Palette an Symbolen eine Prozesslandkarte zu modellieren. Dies ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Feature. Sie können Prozesslandkarten miteinander verknüpfen und somit von einer Ebene in eine andere springen. Aber nicht nur Prozesslandkarten untereinander, sondern auch Prozesslandkarten und Prozessmodelle lassen sich miteinander verlinken.

 

Rollen

Oft ist es sinnvoll Rollen anstatt einzelner Personen zu verwenden. Es gibt die Möglichkeit diese Rollen zu hinterlegen um sie in den Prozessen später verwenden zu können. Ich werde oft gefragt, ob diese Rollen auch mit Active Directory Gruppen verknüpft werden können. Die Antwort lautet: Ja. Genauso ist es auch vorgesehen, denn wer möchte schon alle Benutzer doppelt pflegen?

 

Business Entities

Sehr praktisch und hilfreich sind die sogenannten Business Entities. Sie können sozusagen global für alle Prozesse nutzbare Verbindungen zur Datenbank, zum Sharepoint und anderen Drittsystemen hinterlegen.

 

Prozessmodellierung

Auch sehr hilfreich ist, dass sowohl in Form von Ablaufdiagrammen als auch Swimlane-Diagrammen modelliert werden kann. Meist haben Unternehmen schon eine bestimmte Notation mit der Prozesse modelliert werden und so hat man die Möglichkeit zu wählen bzw. auch in die verschiedenen Ansichten zu wechseln. Die Symbolpalletten sind an die EPK und BPMN angelehnt. Mehr dazu jedoch in einem meiner nächsten Beiträge.

 

Automatisierung

Die Automatisierung erfolgt im selben Modell welches im Vorfeld, beispielsweise von einer Fachabteilung modelliert wurde. Darauf aufbauend können Aktivitäten und Bedingungen konfiguriert und auch weitere Hilfsaktivitäten hinzugefügt werden, welche für den Workflow benötigt werden. Auch hierzu wird es einen weiteren Blogbeitrag geben.

Interesse geweckt? Dann lesen Sie in meinem nächsten Beitrag mehr dazu.

Blog | Internet of Things
10. April 2017 von Lisa Stix

Linksammlung:

www.firestart.com/de

Werbeagentur Moremedia, Linz