IoT bei AMAG: Qualitätssicherung und Produktionsprozessoptimierung mit Data Science

Wolfgang Ennikl
Montag, 04. Februar 2019

In einem gemeinsamen IoT Projekt mit der AMAG soll durch den Einsatz von Data Science und Predictive Analytics ein noch besserer Produktionsprozess bei der Erzeugung von Luftfahrtwerkstoffen erreicht werden.

AMAG produziert Primäraluminium sowie Guss- und Walzprodukte aus Aluminium in Premiumqualität. Die technologischen Kernkompetenzen liegen im Recycling, Gießen, Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln.

Am Produktionsstandort in Ranshofen werden aus Primär- und Sekundäraluminium hochwertige Aluminiumgusslegierungen sowie Bänder, Bleche und Platten, die unter anderem in der Luftfahrtindustrie in hochwertige Endprodukte weiterverarbeitet werden, hergestellt. Die Basis dafür ist das umfassende Werkstoffwissen, das auf knapp 80 Jahren Erfahrung mit Aluminium beruht.

Nun soll in einem gemeinsamen IoT Projekt mit cubido der Produktionsprozess analysiert und weiter optimiert werden. Durch die statistische Analyse der Daten soll erkannt werden, welche Einflussgrößen für die Qualität des Endproduktes relevant sind. Konkret soll eine Aussage getroffen werden, mit welchen Maßnahmen (z.B. Änderungen im Rohmaterialeinsatz, Anpassung von Prozessparametern) es möglich ist, ungewünschte Einschlüsse im Produkt zu vermeiden und so die Produktion von Ausschuss weiter zu minimieren.

Im Rahmen des Projektes wird außerdem die Erstellung von (Live)Reports vereinfacht sowie die Datenverwaltung optimiert.

Wir freuen uns auf die gemeinsame erfolgreiche Umsetzung in den nächsten Monaten!

Über dieses Projekt gibt es auch einen Artikel im Magazin "Factory".

Weitere Blogbeiträge

zum Thema Digitalisierung

Updates for innovators: Abonnieren Sie unseren Blog