Let’s follow the UiPath

Dominik Bachmair
Dec 17, 2019 11:36:33 AM

Das Einhorn aus Rumänien.

Ganz im Zeichen der Digitalisierung ist UiPath schlichtweg DAS Tool im Bereich Robotic Process Automation (RPA).

Was ist RPA?

Unter Robotic Process Automation (RPA) versteht man die Automatisierung von repetitiven Aufgaben, die eigentlich immer wieder gleich ablaufen. Damit lassen sich Abläufe, die regelmäßig, eventbasiert, identisch oder regelbasiert ablaufen, die zwar notwendig sind, aber für Menschen keine besondere Herausforderung darstellen oder die Mitarbeiter von der eigentlichen wertschöpfenden Arbeit abhalten, automatisieren.

Was ist UiPath?

Eine Plattform zur Automatisierung - bestehend aus folgenden Komponenten:

  • Explorer Expert
  • Connect Enterprise
  • Studio
  • Orchestrator
  • Robots

Mit dem Explorer Expert können die Mitarbeiter ihre Aufgaben und Tätigkeiten, von denen sie glauben, dass diese auch automatisch ablaufen könnten, am PC selbst aufzeichnen, kommentieren und beschreiben. Aus dieser Aufzeichnung kann direkt eine Dokumentation über den Prozess sowie eine Blaupause für das Automatisierungsprojekt im UiPath Studio exportiert werden.

Studio_

Bild: UiPath Studio

Diese Aufzeichnung kann dann auf der Connect Enterprise Plattform eingereicht werden und enthält alle notwendigen Informationen für das Team, welches diese Einreichungen dann bewertet und priorisiert. So kann an gesammelter Stelle schnell erhoben werden, wie umfangreich und kompliziert der Prozess ist, wie lange es dauert, diesen händisch durch den menschlichen Benutzer auszuführen und wie oft dieser ausgeführt werden muss.

Im Studio kann dann ein Entwickler oder ein sehr IT-affiner Mitarbeiter diese Prozesse automatisieren. Das UiPath Studio bietet eine sehr intuitive grafische Oberfläche, welche etwas an Microsoft Office erinnert. Durch die grafiklastige Entwicklung der Prozesse ist es auch wesentlich einfacher, die Abläufe mit den Business Key Usern abzustimmen, da diese Ansicht für Nicht-Programmierer doch wesentlich mehr aussagt und vor allem verständlicher ist als einige Zeilen Programmcode. Ist der Prozess nun fertig automatisiert, wird dieser vom Studio an den UiPath Orchestrator übergeben.

Der Orchestrator ist im UiPath Ökosystem die zentrale Plattform in Form einer Webanwendung. Mit dieser wird gesteuert, welcher Robot auf welcher Maschine in welcher Umgebung laufen darf, ob es sich dabei um das Entwicklungs-, Test- oder Produktivsystem handelt, welche Prozesse in welcher Version für welche Robots zur Verfügung stehen und wann welche Prozesse auf welchem Robot auf Basis eines Zeitplans oder Events ausgeführt werden. Ebenso bietet der Orchestrator diverse Möglichkeiten des Monitorings für alle Robots, Prozesse und deren Ausführungen auf den unterschiedlichen Robots.

Die Robots sind folglich jene, die dann letztendlich die Arbeit automatisiert erledigen. Ein Robot ist das ausführende Programm auf einem Server oder Client-PC. So ein Roboter kann unter Aufsicht eines Mitarbeiters laufen (attended), ganz eigenständig und unbeobachtet auf einem Server (unattended) oder aber auch in einem hybriden Szenario, in Zusammenarbeit mit dem Menschen auf einem Gerät.

robot

Bild: Robot

 

Was bringt's?

Die Mitarbeiter sind das kostbarste Gut eines Unternehmens. Mit ihnen steht und fällt der Erfolg. In der heutigen Zeit steigen die Anforderungen an die Unternehmen und somit auch an die Mitarbeiter. Immer mehr leisten, in kürzerer Zeit, zu geringeren Kosten und natürlich mit weniger oder eigentlich ohne Fehler. Da wäre es doch toll, die Mitarbeiter etwas zu entlasten. Ihnen die monotone oder regelbasierte Arbeit, wie etwa Daten von System A in System B und C mittels Copy-Paste oder Abtippen abzunehmen, damit sie sich auf die wirklich wichtigen (fordernden/kreativen) wertschöpfenden Aufgaben konzentrieren können. Denn mit Copy-Paste verdient ein Unternehmen üblicherweise kein Geld. 😉

Hat man also mehrere Systeme die nicht oder nicht gut miteinander “sprechen” können und die Daten aber in allen enthalten sein müssen, so kann so ein digitaler Assistent/Butler hier Abhilfe schaffen.

Ein UiPath Robot kann auch nicht nur mit dem User interagieren, sondern auch ganz im Hintergrund Batch-Jobs übernehmen, wie etwa Datenvalidierung z.B. Dublettenbereinigung in allen Systemen oder (langwierige/lang laufende) Prozesse im Hintergrund selbstständig abarbeiten, welche von einem Mitarbeiter gestartet wurden. Ein Paradebeispiel wäre etwa im HR-Prozess: Es startet ein neuer Mitarbeiter im Unternehmen und der Benutzer gibt dem Robot die notwendigen Informationen und dieser legt dann im Hintergrund den Dienstvertrag im Dokumentenmanagementsystem ab, legt alle notwendigen Benutzer für den Mitarbeiter an, verteilt dazu noch die Berechtigungen und meldet diesen dann noch bei der Sozialversicherung an.

You May Also Like

These Stories on BPM & RPA

Subscribe by Email

No Comments Yet

Let us know what you think